Weil noch kein Meister vom Himmel gefallen ist und es sich in der Gruppe unter kompetenter Anleitung einfach besser trainiert, haben sich unsere Scooter- und Bikeexpertin Tamara Mühlehner (Flotte Pfote) und unser Vorzeige-Canicrosser

Christian Hermann (C.H. Training) zusammen getan, um in regelmäßig stattfindenden Workshops an ausgewählten Orten in und um Wien sowohl Anfängern, als auch fortgeschrittenen Teams helfend und beratend unter die Arme zu greifen.

Vergangenen Sonntag den 12.2. ging das vielversprechende Kooperationsprojekt in seine erste Runde und lud zu einem 3-stündigen Training auf der Wiener Donauinsel ein. Diesem verlockenden Ruf folgend, fanden sich bis 9:00 insgesamt 7 motivierte Teams am Treffpunkt ein. Neben ihrem schier unerschöpflichen Vorrat an Tipps und Ratschlägen zum konditionellen und motivationalen Aufbau der Hunde, hatte Tamara auch gleich eine Auswahl an Geschirren und Leinen aus ihrem Flotte-Pfote-Sortiment im Gepäck, von denen einige im Laufe des Trainings einen neuen Besitzer fanden. Aber bevor es für die Hunde ans Eingemachte ging, waren erst einmal die Zweibeiner dran. Für die hatte Christian ein professionelles Aufwärmtraining im Angebot, dass die flotte Truppe gleich etwas ins Schwitzen brachte. Nach einer Runde in lockerem Trab, standen Übungen aus dem Lauf ABC auf dem Programm. Dabei wurden alle über die Sinnhaftigkeit und korrekte Ausführung jeder einzelnen Übung informiert, die in Summe den Laufstil und die Koordination erheblich verbessern können. Als langjähriger Fußballspieler, Laufcoach und Sportlehrer hatte Christian viele dieser leider oft vernachlässigten Späße auf Lager, was den Teilnehmerinnen neben Schweißperlen, auch das ein oder andere Grinsen ins Gesicht zauberte.

Im Anschluss an das gemeinsame Aufwärmen machte Tamara sich mit allen fortgeschrittenen Teams und ihren Rädern auf den Weg zur Trainingsstrecke. Ihrer erfahrenen Hündin Uno blind vertrauend, konnte Tamara während des Trainings ein wachsames Auge auf alle Damen und die dazugehörigen Vierbeiner haben. Nachdem die Gruppe etwa 3km Strecke zurückgelegt hatte und zum Parkplatz zurückgekehrt war, wurde das beobachtete Geschehen analysiert und wurden alle Teilnehmerinnen mit Trainingstipps für die Zukunft und auch mit dem einen oder anderen neuen Geschirr ausgestattet. In der Pause war Zeit für Fragen, zum kurzen Verschnaufen und zum Plaudern unter Gleichgesinnten.

Als die Räder verstaut, die Lippen befeuchtet und die Hunde bereit zu weiteren Schandtaten waren, stand noch eine Runde Canicross am Programm, bei der die neu erworbene Ausrüstung gleich fleißig getestet wurde. Auch Neuzugang Julia mit Border-Collie Fin wagte sich zur Canicross-Premiere auf die knapp 1,5km lange Strecke und absolvierte tapfer, das von Christian betreute Intervalltraining. Da Fin sich hierbei so tadellos benahm und seine neue Aufgabe in Border-Collie Manier sofort zu verstehen schien, ging es für die beiden mit Tamara im Einzelsetting zum Abschluss noch mit dem Bike für 2x300m auf den Trail. Der schwarze-weiße Lauser zeigte vollen Einsatz und machte seinem Bruder Ted alle Ehre. Sogar ein Start ohne "Hasen" gelang den beiden auf Anhieb. Auch alle anderen Teilnehmerinnen dürfen stolz auf sich und ihre Hunde sein. Eine halbe Stunde später als geplant, trat mit Julia und Fin schließlich das letzte Team die Heimreise an. Die beiden Coaches können mit ihrem ersten Training wahrlich zufrieden sein. 

Vielen Dank an Christian Port für die schönen Fotos!!

Flotte-Pfote Trainings ist eine Kooperation von



  

Kontakt

"Racedogs Austria" - UNION
Zughundesportverein Waldviertel

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Racedogs Austria Union
Zughundesport Waldviertel

Reingers 60
3863 Reingers
Austria

Email: racedogs(at)racedogs-austria.com
Website: www.racedogs-austria.com

Registergericht
Bezirkshauptmannschaft Gmünd
ZVR-Zahl: 253367646

Was wir machen

Neben dem – bereits weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannten – Triathlonbewerb „Irondog“ organisiert „Racedogs Austria“ auch Canicross-, Bikejöring- und Dogtrekkingrennen. Trainingslager und Seminare zu verschiedenen relevanten Themen runden das Angebot unseres Vereins ab.