Frage 1) Worin besteht der Unterschied zwischen Rookies und Veteranen?
Antwort: Veteranen waren bereits mindestens einmal beim IronDog am Start, Rookies noch nicht.

Frage 2) Ich bin letztes Jahr in der Rookie-Klasse gestartet und habe in dieser auch gefinisht. Darf ich mich dieses Jahr wieder in der Rookie-Klasse anmelden?
Antwort: Nein. Die Rookie-Klasse ist nur für ErstarterInnen beim Irondog. Wer einen Irondog in der Rookie-Klasse erfolgreich bestritten hat, muss fortan in der Veteranenklasse melden.

Frage 3) Sind die Trails für Rookies und Veteranen dieselben?
Antwort: Das Rennen ist für beide Klassen identisch.

Frage 4) Muss man vor dem IronDog den Besuch eines Trainingscamps nachweisen?
Antwort: Nein, deshalb gibt es die Rookieklasse: um den neuen Teams die Möglichkeit zum Erfahrungsammeln zu geben.

Frage 5) Muss ich mich für die Teilnahme am Irondog qualifizieren?
Antwort: Nein. Jedes Team darf sich zum Irondog anmelden. Wer zum ersten Mal dabei ist, muss sich allerdings in der Rookie-Klasse anmelden.

Frage 6) Müssen alle Teilbewerbe (Triathlon: Schwimmen, Bikejöring/Scooterjöring, Canicross und Nachtlauf; Duathlon: Bikejöring/Scooterjöring,Canicross und Nachtlauf) vom selben Mensch-Hund-Team absolviert werden?
Antwort: Ja. Dementsprechend gibt es auch keinen Wechsel des Hundes.

Frage 7) Muss an beiden Renntagen gestartet werden?
Antwort: Um in die Wertung zu kommen, müssen beide Durchgänge plus Nachtlauf gefinisht werden. Eine Ausnahme bildet nur die Happy Dog-Klasse.

Frage 8) Darf mir jemand in der Wechselzone behilflich sein?
Antwort: Nein. In der Wechselzone ist keinerlei Hilfe zulässig. Die einzige erlaubte Hilfestellung durch Dritte ist ein/e DoghandlerIn beim Start im Duathlon.

Frage 9) Welche Kleidung ist beim Schwimmen vorgeschrieben?
Antwort: Hierzu gibt es keine speziellen Vorschriften. Badebekleidung, Neoprenanzug, Rad- oder Laufbekleidung, alles ist zulässig.

Frage 10) Darf der Hund beim Schwimmen eine Schwimmweste tragen?
Antwort: Das ist erlaubt, spätestens beim Bikejöring ist diese aber abzulegen.

Frage 11) Darf der Hund eine Kühlweste tragen?
Antwort: Das ist zulässig.

Frage 12) Dürfen beim Rennen Booties verwendet werden?
Antwort: Booties sind selbstverständlich erlaubt.

Frage 13) Ab wann ist das Stakeout-Gelände geöffnet?
Antwort: Die Anreise für CamperInnen ist ab Freitag Früh möglich.

Frage 14) Gibt es an den Stellplätzen Strom- und Wasseranschlüsse?
Antwort: Da das Stakeoutgelände kein Campingplatz, sondern eine Wiese ist, gibt es nur einen zentralen Strom- und Wasseranschluss.

Frage 15) Sind Duschen und Toiletten im Stakeoutbereich vorhanden?
Antwort: Ja, es ist beides vor Ort.

Frage 16) Wie erfolgt die Einteilung im Stakeoutbereich?
Antwort: Das Gelände ist durch Hinweistafeln in verschiedene Bereiche unterteilt. Bei der Wahl des Stellplatzes diese bitte zu beachten. Falls es Unklarheiten gibt, bitte bei der Veranstaltungsleitung nachfragen.

Kontakt

"Racedogs Austria" - UNION
Zughundesportverein Waldviertel

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Racedogs Austria Union
Zughundesport Waldviertel

Reingers 60
3863 Reingers
Austria

Email: racedogs(at)racedogs-austria.com
Website: www.racedogs-austria.com

Registergericht
Bezirkshauptmannschaft Gmünd
ZVR-Zahl: 253367646

Was wir machen

Neben dem – bereits weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannten – Triathlonbewerb „Irondog“ organisiert „Racedogs Austria“ auch Canicross-, Bikejöring- und Dogtrekkingrennen. Trainingslager und Seminare zu verschiedenen relevanten Themen runden das Angebot unseres Vereins ab.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen