Seit Jahrtausenden legen Mensch und Hund als Partner miteinander große Entfernungen zurück, sei es auf der Jagd oder auf der Suche nach neuem Lebensraum. Dazu ist unbedingtes Vertrauen nötig, gegenseitiger Respekt und wechselseitiges Verantwortungsbewusstsein.

All das kann man erahnen, nimmt man an einer Dogtrekking-Veranstaltung teil – doch was ist unter diesem Begriff eigentlich zu verstehen?

Dogtrekking ist Sport in seiner ursprünglichsten Form, nahe an der Wurzel aller Sportarten, der urzeitlichen Jagd.
Im Unterschied zu den bekannten Extremsportarten braucht man dazu allerdings kein teures Equipment, kein stylisches Outfit, keine jährlich anders designten Modeaccessoires. Was man dazu wirklich braucht, ist ein Minimum an Ausrüstung, die bei ein bisschen Pflege großteils jahrelang hält, den Willen, sich aus dem Schutz der Zivilisation in die Natur zu begeben und das Vertrauen und die Liebe zu seinem vierbeinigen Teampartner, der einem bei diesem Sport nicht nur Begleitung, sondern auch wertvolle Hilfe sein kann.
Die Chance, eine Beziehung zueinander aufzubauen, die weit über das hinausgeht, was man im Alltag voneinander erfahren kann, rechtfertigt so manche Unannehmlichkeit, die ein Outdoorsport wie Dogtrekking mit sich bringt. Viele Hundebesitzer sehen die Notwendigkeit, ihr Tier artgerecht zu bewegen, mit ihm gemeinsam Abenteuer zu erleben und die Freizeit sinnvoll und gesund zu nutzen.
Genau diese Anliegen werden beim Dogtrekking ideal erfüllt. Wandertouren mit Hundebegleitung sind allgemein verbreitet, viele Menschen nehmen ihren vierbeinigen Liebling auf diverse kleine und größere Touren mit.
Selten allerdings bekommt ein Hund dabei wirklich eine Aufgabe (zum Beispiel Zugarbeit zu leisten oder Gepäck zu tragen), oft laufen die Tiere frei, Teamarbeit zwischen Mensch und Hund ist also nicht unbedingt nötig, oftmals sogar gar nicht erwünscht.
Anders beim Dogtrekking: Hier wird der Hund als Teampartner betrachtet, der hilft, schwierige oder Kräfte raubende Abschnitte problemloser zu passieren und – wie bereits erwähnt – manchmal auch Gepäck zu tragen.
Die Zusammenarbeit zwischen Zwei- und Vierbeiner funktioniert auf der Basis von Kommandos und Zugarbeit ermöglichender Ausrüstung. Anders als beim Canicross (dem Geländelauf mit Hund über wenige Kilometer kurze, deutlich markierte Trails) geht es beim Dogtrekking darum, mit Hilfe einer Wegbeschreibung und einer Karte eine mindestens 80 Kilometer lange, vorgegebene Strecke zusammen mit seinem Hund auf die oben erwähnte Weise möglichst schnell zurückzulegen, wobei eine gewisse Anzahl bemannter und/oder unbemannter Checkpoints zu passieren sind.
Auch ein gewisses Mindestmaß an Gepäck ist hierbei vorgeschrieben (Pflichtausrüstung genannt). Unterwegs ist nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit entscheidend, sondern auch das Orientierungsvermögen, Taktik und vor allem die Teamfähigkeit, ist man doch während der gesamten Zeit mit dem vierbeinigen Teampartner wie beim Canicross (dem Geländelauf mit Hund) durch eine Leine verbunden.

In an effort to add even more control over how your template looks and feel we now have the option to change the background of your template directly from within the comfort of your templates parameters.

Using the corresponding field under the Styling tab of your templates parameters hit the 'Select' button to access your Media Manager. From here you can upload the background image of your choice directly from your computer.

This template comes with different module styles and icons. For each module you can pick a style and combine it with an icon creating your own unique look.

You can set your module style via the Module Class Suffix field within your modules parameters. Navigate to Extensions -> Module Manager -> [YourModule] -> Advanced Options -> Module Class Suffix.

It has become common knowledge that every day the number of mobile devices used to view your site grows. Responsive design gives your site the power to provide an optimal viewing experience across a wide range of devices from a mobile phone to a desktop computer monitor.

So how does it work? With the use of media queries different CSS style rules are loaded depending on characteristics of the device your site is been viewed with, most commonly the width of your browser. With each set of rules your site will be styled to best display on the matching device.

At Joomla51 we have embraced this new trend in website design and implemented responsive design to all our new releases, resolving any problems assoiciated with how your site will display on smaller resolution screens. To view how your template will respond to each screen resolution simply resize your browser window, as you reduce the width of your browser the template will react accordingly, altering its layout and style to best accomodate the site content within the available viewing area.

Alongside its responsive design, the template features a number of options within its parameters allowing you control over what content is displayed on smaller mobile devices. From your Joomla administration navigate to Extensions -> Template Manager -> J51_[YourTemplate] -> Responsive Options, here you will find a number of toggle switches to turn on/off each set of modules. If there is a situation where you would sooner your site to display the same on all devices then not to worry as we have added an option here to do that to (“,).

Ein gutes Mountainbike und ein zugfreudiger Hund sind die zwei wichtigsten Voraussetzungen, wenn man diese rasante Sportart erfolgreich ausüben möchte. Wie beim Canicross unterstützt auch hier der Hund seinen menschlichen Teampartner durch Zugarbeit mittels eines dafür gefertigten Geschirrs und einer Zugleine mit Ruckdämpfer, die am Fahrrad/Bauchgurt befestigt ist. Der Hund gibt das Tempo, der Mensch die Strecke vor - Teamsport in seiner reinsten Form, schnell, actionreich, fordernd für Körper und Geist - und zwar für Zwei- und Vierbeiner.
Trainiert wird auf Wald- und Feldwegen, also unter den gleichen Bedingungen, die man auch bei Rennveranstaltungen vorfindet.
Eine fordernde Teamsportart, die für Mountainbike-Enthusiasten mit Hund eine reizvolle Herausforderung darstellt!

Kontakt

"Racedogs Austria" - UNION
Zughundesportverein Waldviertel

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Racedogs Austria Union
Zughundesport Waldviertel

Reingers 60
3863 Reingers
Austria

Email: racedogs(at)racedogs-austria.com
Website: www.racedogs-austria.com

Registergericht
Bezirkshauptmannschaft Gmünd
ZVR-Zahl: 253367646

Was wir machen

Neben dem – bereits weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannten – Triathlonbewerb „Irondog“ organisiert „Racedogs Austria“ auch Canicross-, Bikejöring- und Dogtrekkingrennen. Trainingslager und Seminare zu verschiedenen relevanten Themen runden das Angebot unseres Vereins ab.