Der IRONDOG geht heuer von 15.-16.09. bereits in seine 8. Runde!!

Für alle Mitglieder des Vereins Racedogs-Austria öffnet die Anmeldung über die Plattform MYRACERESULTS bereits am 29.04.2017 in der Zeit von 10:00-23:00. Die reguläre Anmeldung beginnt anschließend am 30.04. um 20:00!!!

Alle Informationen zum Bewerb und das vollständige Rennreglement in DEUTSCH und ENGLISCH findet ihr hier:

Ausschreibung und Reglement

Achtung: Um diejenigen, die vorerst nur einen Platz auf der Warteliste ergattert haben, nicht länger als nötig im Ungewissen zu lassen, ob sie starten können oder nicht, sehen wir es als notwendig an, die Deadline für die Einzahlung (und zwar für das tatsächliche Einlangen der Startgebühr auf dem Vereinskonto) auf Mittwoch, den 15.5.2017 vorzuverlegen! Darauf wurden alle TeilnehmerInnen bereits mittels Anmeldebestätigung hingewiesen. 

 

Attention: To let those, who only got a place on the waiting list so far, no longer than necessary in the uncertain whether they can start ornot, we look as necessary to bring the deadline for the payment (namely for actual arriving of the entryfee on the association discountpayment) forward on Wednesday, 15. 5. 2017! All participants were already pointed out to this by means of registration confirmation.

 

Beim IRONDOG geht es wie beim hinlänglich bekannten „Iron Man“ darum, eine bestimmte Strecke zu schwimmen, anschließend Rad zu fahren und dann eine weitere Distanz laufend zurückzulegen, was für die teilnehmenden zwei- und vierbeinigen Athleten nicht nur konditionell, sondern auch sportmotorisch anspruchsvoll ist und intensiven vorbereitenden Trainingseinsatz erfordert, will man in den Medaillenrängen mitmischen. Die Streckenlängen sind so gewählt, dass die Temperaturen für die Hunde kein Problem werden. Sie betragen sowohl beim Biken als auch beim Laufen um die vier Kilometer und werden großteils durch schattige Wälder geführt. Alle diese Einzelbewerbe werden ohne Pause hintereinander durchgeführt, was bedingt, dass auch der Wechsel vom Wasser aufs Mountainbike und abschließend in die Laufschuhe möglichst schnell und reibungslos erfolgen muss, um nicht zu viel Zeit zu verlieren.

Was tun, wenn mein Hund wasserscheu ist?

Da aber so mancher sportliche Hundebesitzer mit seinem Vierbeiner zwar einerseits bereits regelmäßig Canicross und Bikejöring trainiert, andererseits aber ein wasserscheues Exemplar der Spezies Hund vor sich an der Leine hat, besteht auch die Möglichkeit, im Duathlon-Bewerb zu starten. Hierbei wird der Schwimmbewerb übergangen und gleich auf dem Bike gestartet. Ein Fischteich und die romantischen Wälder der Gegend werden von den Organisatoren mit tatkräftiger Unterstützung vieler Einheimischer Jahr für Jahr zu einer abwechslungsreichen, herausfordernden Rennstrecke umfunktioniert, die ausnahmslos alle Teilnehmer begeistert. Felsformationen müssen mit dem Mountainbike umfahren, Wasserläufe zu Fuß durchquert, Anstiege und Gefälle gemeistert werden. So ist nicht nur die Ausdauer der Mensch-Hund-Teams gefordert, sondern auch die reibungslose Zusammenarbeit zwischen Zwei- und Vierbeinern ermöglicht hier die schnelle Bewältigung der Rennstrecke.

Wie viel Zeit nimmt das Event in Anspruch?

Es finden – wie bei vielen Zughundesport-Rennen üblich – zwei Durchgänge an jeweils aufeinanderfolgenden Tagen statt. Am Abend des ersten Tages müssen die Teams auch noch einen lediglich durch die Stirnlampen der Läufer und einer Fackelgasse im Zielbereich erhellten Nachtlauf durch die dichten Wälder meistern, den viele als einen zusätzlichen Höhepunkt dieses sportlichen Wochenendes ansehen.

Der Reiz des IRON DOG liegt sicher in den schnell wechselnden Anforderungen, die an die Teams gestellt werden, in der Rasanz des Rennens, in der herausfordernden Streckenführung, aber auch in der wunderbaren Umgebung, dem Miteinander der Sportler und einem Rahmenprogramm, das sich als wichtiger Beitrag zum Erfolg des IRON DOG gemausert hat.

Rahmenprogramm

So stehen immer wieder verschiedene sportbezogene Workshops, ein Kinder-Canicross, eine Verkaufsausstellung verschiedener Hundsport-Equipment-Firmen und ein gemeinsames, abendliches Lagerfeuer auf dem Programm. Dazwischen besteht ausreichend Möglichkeit, sich mit anderen Hundesportlern auszutauschen, Tricks und Kniffe abzuschauen, die eigene Ausrüstung mit der der Kontrahenten zu vergleichen oder das Equipment sogar zu erneuern oder zu erweitern.

Daneben warten auch jährlich höchst attraktive Sachpreise und eine Tombola auf die teilnehmenden Teams – sicher ein weiterer Anreiz, sich der ultimativen Herausforderung im Bereich des Zughundesports zu stellen: dem IRON DOG!

Kann auch mein Kind mitmachen?

Auch die Kleinsten können beim IRON DOG mitmischen. Der Kinderlauf ist mit dem Hund und einer Begleitperson die Strecke um den Fischteich zu bewältigen.

 

Kontakt

"Racedogs Austria" - UNION
Zughundesportverein Waldviertel

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Racedogs Austria Union
Zughundesport Waldviertel

Reingers 60
3863 Reingers
Austria

Email: racedogs(at)racedogs-austria.com
Website: www.racedogs-austria.com

Registergericht
Bezirkshauptmannschaft Gmünd
ZVR-Zahl: 253367646

Was wir machen

Neben dem – bereits weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannten – Triathlonbewerb „Irondog“ organisiert „Racedogs Austria“ auch Canicross-, Bikejöring- und Dogtrekkingrennen. Trainingslager und Seminare zu verschiedenen relevanten Themen runden das Angebot unseres Vereins ab.